Junge ÖVP Landesspitze trifft sich am Hartberger Ring: Miteinander stärker werden.

Starker JVP-Bezirk Hartberg-Fürstenfeld als Austragungsort des Übergabe-Landestages von Lukas Schnitzer

Zu einem ersten Bezirksbesuch war die designierte Landesobfrau der JVP Steiermark Antonia Herunter bei Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer, der im Herbst sein Amt nach zehn Jahren übergeben wird zu Gast. Bei einem Arbeitsgespräch mit JVP Bezirksobmann Andreas Schneider und Landesgeschäftsführer Herbert Ferstl wurden am Hartberger Ring Ausblicke auf die kommenden Wochen gegeben. Neben einer Sommertour bei der möglichst viele junge Steirerinnen und Steirer in ihren direkten Lebensumfeldern besucht werden sollen und die Vielseitigkeit der Jungen Volkspartei im Mittelpunkt steht – liegt der Fokus vor allem auf der Vorbereitung des Landestages. Dieser wird im Herbst im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld stattfinden. Die Junge ÖVP ist die mit Abstand stärkste politische Vorfeldorganisation. In der Steiermark engagieren sich über 550 JVP-Junggemeinderätinnen und
-räte in den Gemeindestuben. Zusätzlich stellt die Junge ÖVP aktuell 5 Mandatare auf Landes- und Bundesebene. „Nicht nur steiermarkweit sind wir mit Abstand die stärkste politische Vorfeldorganisation, sondern auch im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit weit über 1000 Mitgliedern, acht JVP-BürgermeisterInnen und Vorstandsmitgliedern sowie 80 JunggemeinderätInnen. Zahlreiche Initiativen wie der Mobilitätsscheck, WLAN an öffentlichen Plätzen oder Beteiligungsprozesse gehen auf JVP-Gemeinderätinnen und -räte zurück“, so Schnitzer. Auch der Hartberger Bürgermeister Marcus Martschitsch stellte sich bei diesem Arbeitsgespräch ein und betonte die Wichtigkeit der Jungen ÖVP für die gesamte Partei und verwies darauf, dass im Hartberger Gemeinderats-Team der Volkspartei sechs von 15 Mandatarinnen und Mandataren unter 35 Jahren sind. „Dass erstmals seit 1991 wieder ein Landestag der JVP Steiermark in meinem Heimatbezirk Hartberg-Fürstenfeld stattfinden wird, freut mich ganz besonders“, so Schnitzer abschließend. Die designierte Landesobfrau Antonia Herunter wird zudem mit der JVP Steiermark Sommertour schon bald wieder in den Bezirk zurückkehren. „Ich freue mich schon enorm auf den Tourstopp in Hartberg-Fürstenfeld – ein guter Boden für die JVP, mit vielen Ortsgruppen und zahlreichen engagierten und motivierten JVPlerinnen und JVPlern, die mit Veranstaltungen Angebote für Junge schaffen und sich politisch einbringen“, so Herunter.

2022-07-21T10:38:01+00:00 21. Jul. 2022|