Bodenständiges Familienunternehmen: Modernste Technik aus dem Feistritztal

Schnitzer: Junge Unternehmergeneration ist die Basis einer auch in Zukunft wirtschaftlich erfolgreichen Region.

Seit über 25 Jahren wird in Hirnsdorf im Feistritztal Software und Hardware aus einer Hand für modernes Fuhrparkmanagement entwickelt. Bei einem Betriebsbesuch bei der ITBinder GmbH konnte LAbg. Lukas Schnitzer einen Blick hinter die Kulissen des familiengeführten Unternehmens werfen. Was 1996 als Einzelunternehmen von Johann Binder entstanden ist, ist heute ein Betrieb mit 13 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen im Bereich der Softwareentwicklung sowie Technik, Vertrieb und Marketing. Maßgeblich für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich zeigt sich die junge Generation mit Michael Binder in der Entwicklung und Sebastian Binder in der Vertriebsleitung und als Verantwortliche in Personalangelegenheiten. „Es sind gerade diese jungen UnternehmerInnen und Unternehmer die sich mit riesigem Engagement einbringen und die Zukunft unseres Wirtschaftsstandortes absichern. Nicht nur moderne Produkte und innovative Technik sind der Schlüssel zum Erfolg, insbesondere gut ausgebildete junge Menschen machen unsere Betriebe zukunftsfit“, so Schnitzer.

Individuelle Lösungen für unterschiedliche Anforderungen

Die Referenzen von ITBinder können sich sehen lassen. Zu den Kunden zählen sowohl Einzelunternehmer als auch große Speditionen mit mehreren 100 LKWs. ITBinder ist der mittlerweile am längsten am Markt bestehende Ortungssoftware-Anbieter in Österreich. Zu den Produkten zählen elektronische Fahrtenbücher, Bordcomputer für LKWs und Autos, GPS-Systeme für die Fahrzeugortung und mehr. Familiäre Bodenständigkeit und ein Miteinander in der Betriebsführung sieht die Unternehmerfamilie als maßgeblich für den Erfolg verantwortlich, sowie auch der Anspruch jedem Kunden eine individuelle Lösung anbieten zu können. „Es gibt kein bewegtes Fahrzeug, das wir nicht ausstatten können,“ ist Sebastian Binder überzeugt. „In unserem Bezirk gibt es zahlreiche großartige Betriebe, die herausragende Erfolge in ihren Branchen erzielen. Es gilt, seitens der Politik ständig an den Rahmenbedingungen für diese Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu arbeiten, um eine erfolgreiche Zukunft der heimischen Wirtschaft und somit die Lebensqualität in der Region sicherzustellen“, so Schnitzer abschließend.

2022-03-22T09:39:43+00:00 22. Mrz. 2022|