Unterstützungsfonds für gemeinnützige Organisationen verlängert

Schnitzer: Gesellschaftliches Miteinander massiv von Ehrenamt abhängig

Der NPO-Unterstützungsfonds (Non-Profit-Organisation) des Bundes wird verlängert. Gemeinnützige Organisationen aus allen Lebensbereichen können bis 30. April 2022 um Zuschüsse für das 4. Quartal des Jahres 2021 ansuchen. Vereine aus dem Sport,- Kultur- oder Sozialbereich können diesen ebenso beantragen wie Feuerwehren oder Religionsgemeinschaften. Ziel ist es die wirtschaftliche Beeinträchtigung durch Einnahmeausfälle, denen häufig bleibenden Fixkosten gegenüberstehen, zu kompensieren. „Ehrenamtliche leisten in den verschiedensten Vereinen und Organisationen des Bezirks einen massiven Beitrag zum Miteinander in unserer Gesellschaft. Viele sind auf Einnahmen aus Veranstaltungen angewiesen. Während diese in der Zeit der Pandemie meist nicht lukriert werden konnten, haben die Ehrenamtlichen ihre wertvolle Arbeit fortgesetzt“, so LAbg. Lukas Schnitzer.

Bereits 70 Millionen steiermarkweit ausbezahlt

Bislang wurden in der Steiermark im Rahmen des NPO-Fonds bereits knapp 70 Mio. Euro an rund 7.000 Organisationen ausgeschüttet. Pro Antragsteller werden bis zu 6.300 Euro je Quartal gefördert. „Mit der Verlängerung des Unterstützungsfonds wird ein wichtiger Schritt zum Fortbestand vieler ehrenamtlicher Organisationen gesetzt und die Wertschätzung gegenüber deren Arbeit zum Ausdruck gebracht“, so Schnitzer abschließend, der sich bei allen Ehrenamtlichen in den unterschiedlichen Bereichen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld für ihr großes Engagement bedankt.

Mehr Infos unter https://npo-fonds.at/

2022-02-28T08:53:11+00:00 28. Feb. 2022|