Themen aus dem Jugendlandtag werden im Landtag behandelt

Die Themen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des letzten Jugendlandtages diskutiert und beschlossen haben, wurden in mehreren Sitzungen des zuständigen Unterausschusses besprochen. Nun werden darauf basierende Anträge der einzelnen Landtagsfraktionen am kommenden Dienstag, 27. Februar im Ausschuss, sowie in der darauffolgenden Woche in der Landtagssitzung behandelt.

Anliegen der Jugendlichen ernst nehmen

60 Jugendliche hatten die Möglichkeit am Jugendlandtag im Dezember 2016 teilzunehmen und ihre Anliegen zu präsentieren, in Anträge zu gießen, mit Politikerinnen und Politikern zu diskutieren und darüber abzustimmen. Bereits im Vorfeld haben sich alle Fraktionen darauf verständigt, diese Anliegen einer parlamentarischen Behandlung im Landtag Steiermark zuzuführen.

„Uns war von Anfang an wichtig, die Anliegen der Jugendlichen ernst zu nehmen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir die Initiativen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des letzten Jugendlandtages nach intensiver Vorberatung nun im Ausschuss und anschließend im Landtag behandeln können“, betonen die Jugendsprecher der Zukunftskoalition Lukas Schnitzer (VP) und Michaela Grubesa (SP).

Weiterentwicklungen und Verbesserungen als Ziel

Für die Abhaltung künftiger Jugendlandtage wollen sie jedoch einige Weiterentwicklungen und Verbesserungen umsetzen: „Es war das Ziel aller Landtagsfraktionen, in den Verhandlungen der Anträge Einstimmigkeit herzustellen. Auch wenn man in manchen Bereichen Konsens erzielen konnte, ist dies letztlich nicht geglückt, was bei fünf so unterschiedlichen Landtagsparteien wohl nicht weiter verwunderlich ist“, beschreiben Schnitzer und Grubesa und fügen hinzu: „Wir wollen uns daher gemeinsam mit allen Jugendsprechern im zuständigen Unterausschuss einen Modus überlegen, wie die Abhandlung der Themen aus dem Jugendlandtag in Zukunft besser und auch effizienter funktionieren kann.“

„Der Jugendlandtag war ein großer Erfolg und ein Beitrag zur Beteiligung junger Menschen an der Politik. Mit der Behandlung ihrer Anliegen im Landtag soll dem Engagement der Jugendlichen Respekt gezollt werden. Nach der gemeinsamen Weiterentwicklung dieses wichtigen Projekts freuen wir uns schon auf den nächsten Jugendlandtag“, so Schnitzer und Grubesa.

Mehr als 290 Jugendliche erreicht

Der Jugendlandtag hat am 1. Dezember 2016 in der Landstube stattgefunden. Mehr als 290 Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren haben sich in den steirischen Regionen zu Vorbereitungstreffen zusammengefunden. 60 von ihnen nahmen am Jugendlandtag teil und beschlossen insgesamt 16 Anträge.

Lukas Schnitzer
2018-03-01T15:30:10+00:00 26. Feb. 2018|