JVP-Europagespräch mit LR Eibinger-Miedl und NRAbg. Schnöll

Anlässlich des Europatages lud die Junge ÖVP Steiermark, mit Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer an der Spitze, zu einem Europagespräch. Die Junge ÖVP war im Jahre 1985 eine der ersten politischen Organisationen, die sich zum Beitritt Österreichs zur Europäischen Union bekannt haben. Die Pro-Europäische Haltung ist ein wichtiger Grundpfeiler, die europäische Integration und Zusammenarbeit der Weg in die Zukunft.

Landesrätin MMag.a Barbara Eibinger-Miedl betonte im Rahmen des Europagespräches die Wichtigkeit des Friedensprojektes Europa. Gerade die Steiermark profitiert in den Bereichen Forschung, Innovation und Entwicklung von einem gemeinsamen Europa.

Für JVP-Bundesobmann Abg. z.NR Mag. Stefan Schnöll liegt es an jungen Menschen in Europapolitischen Fragen voranzugehen und eine Vision für ein künftiges Europa zu gestalten. Die Reisefreiheit, die gemeinsame Währung und der Freihandel werden von vielen Jungen sehr positiv gesehen.

Abschließend betonte Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer: „Wir brauchen ein klares Bekenntnis zu einer gemeinsamen Union. Dennoch gilt es das Subsidiaritätsprinzip weiterzuentwickeln. Wir müssen die Regionen auf europäischer Ebene stärken.“

Schnöll, Eibinger-Miedl, Schnitzer
2018-05-18T14:16:15+00:00 09. Mai. 2018|