Notwendige Unterstützung für unsere Bäuerinnen und Bauern

Am Freitag hat Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger nach intensiven Verhandlungen ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Landwirtschaft präsentiert. Maßgeblich am Zustandekommen dieses Hilfspaketes beteiligt war Landesrat Hans Seitinger, der derzeit den Vorsitz in der Landesagrarreferenten-Konferenz innehat. Das Gesamtvolumen des Verlustersatzes beträgt 60 Mio. Euro. Einkunftsverluste aufgrund COVID-bedingter Einnahmenausfälle können so teilweise ersetzt werden.

„Unsere Landwirtinnen und Landwirte hat die Corona-Pandemie stark getroffen. Für viele sind die Verluste durch die Pandemie existenzbedrohend.  Doch auf Bundeskanzler Kurz und unsere Bauernbundfunktionäre ist Verlass. Der Verlustersatz für unsere landwirtschaftlichen Betriebe sichert Familieneinkommen und bietet Rechtssicherheit, Planbarkeit und Unterstützung in einer besonders schwierigen Zeit“, sagt VP-Landwirtschaftssprecher Hubert Lang.

Abgeordneter Gerald Holler schließt sich an: „Viele Jungbäuerinnen und Jungbauern wollen in ihren Regionen bleiben und die Höfe der Eltern übernehmen und so weiter in die steirische Landwirtschaft investieren. Das ist nur möglich, wenn sie eine Perspektive haben. Das Unterstützungspaket ist eine Hilfe für sie, um diese harte Zeit zu überstehen und zuversichtlich in die Zukunft blicken zu können.“

Auch die übrigen VP-Landtagsabgeordneten des Bauernbundes Erwin Dirnberger, Andreas Kinsky und Franz Fartek zeigen sich hinsichtlich der Unterstützungsleistung erfreut: „Das Unterstützungspaket für unsere Bäuerinnen und Bauern ist ein ganz klares Signal, dass die Landwirtschaft eine zentrale Säule unserer Gesellschaft und Wirtschaft ist. Schließlich sind es unsere Landwirtinnen und Landwirte, die die Steiermark mit hochwertigen, regionalen Lebensmitteln versorgen. Das hat sich während der Corona-Krise ganz besonders gezeigt. Wir haben mit dem Bauernbund und unserem Agrarlandesrat Hans Seitinger sowie Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher eine starke Interessensvertretung in der Steiermark und in Wien – so setzen wir auch als Fraktion ein wichtiges Zeichen!“

Die VP-Abgeordneten sind zuversichtlich, dass ein erheblicher Teil der 60 Millionen an Unterstützungsleistungen in die Steiermark fließen werden.

2021-01-25T14:28:20+00:00 23. Jan. 2021|