Landtag beschließt Novelle des Nächtigungs- und Ferienwohnungsabgabegesetzes

Auf Initiative von ÖVP und SPÖ beschloss der Landtag einstimmig eine Novelle des Steiermärkischen Nächtigungs- und Ferienwohnungsabgabengesetzes. Konkret umfasst diese verstärkte Kontrollen und verpflichtet Onlineplattformen sowie Vermieter, die private Unterkünfte anbieten, der jeweiligen Gemeinde die entsprechenden Daten zu übermitteln.

Online-Plattformen bieten dem steirischen Tourismus neue Chancen und Möglichkeiten, um Unterkünfte zu vermieten, gleichzeitig muss aber ein fairer Wettbewerb unter allen Beherbergungsbetrieben und neuen Anbietern gewährleistet sein. Mit dem Beschluss im Landtag gelingt es nun, die ungerechte Behandlung der Hotelbetreiber und Gastwirte zu beseitigen und in Zukunft die Bezahlung der Nächtigungsabgabe auch bei Onlineanbietern zu kontrollieren, verdeutlichten die VP-Abgeordneten in der Debatte.

Auch Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl begrüßt den Beschluss: „Mit der Novelle leisten wir einen wichtigen Beitrag, um für alle Anbieter die gleichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Dafür sind auch die verstärkten Kontrollen notwendig.“

Die Novelle tritt voraussichtlich mit Ende November 2017 in Kraft.

2018-03-02T14:36:32+00:00 10. Okt. 2017|