LAbg. Schnitzer: „Europa nicht den vorsätzlichen Zerstörern überlassen!“

Am 26. Jänner 2019 luden die Junge ÖVP Steiermark mit Landesobmann und Landtagsabgeordneter Lukas Schnitzer an der Spitze zum fünften politischen Neujahrsauftakt in die Landespartei auf den Grazer Karmeliterplatz.

Rückblick

Landesobmann Lukas Schnitzer blickte in seiner Rede vor mehr als 100 Funktionären auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück, in dem vor allem die JVP-Initiative „Starke Achse für ein junges Land, junge Bezirke und eine neue Politik“ im Fokus stand. Gemeinsam mit der JVP-Nationalratsabgeordneten Martina Kaufmann konnten zahlreiche Vorzeigebetriebe, welche Lehrlinge ausbilden, besucht werden. Die Lehrausbildung ist der Jungen ÖVP ein besonderes Anliegen, da sie der Grundstein für gut ausgebildete Fachkräfte ist, welche der Garant für eine wirtschaftlich starke Steiermark bilden.

Ausblick

„Die Junge ÖVP war im Jahre 1985 eine der ersten politischen Organisationen, die sich zum Beitritt Österreichs zur Europäischen Union bekannt hat. Gerade jüngere Menschen profitieren massiv von einer gemeinsamen Union, dennoch gilt es diese weiterzuentwickeln. Wir dürfen die europäische Zukunft nicht jenen überlassen, die das gemeinsame Europa bewusst zerstören wollen. Ein gemeinsames Europa sichert den Jungen zukünftig Friede und Sicherheit. Es gilt dieses Europa selbstbewusst zu gestalten anstatt es den zerstörerischen Ideen der Populisten zu überlassen, welche es definitiv nicht gut meinen mit der Zukunft unserer Generation.“ so Landesobmann Lukas Schnitzer.

Besonders erfreulich ist es, dass von fünf steirischen Kandidaten drei Funktionäre der Jungen ÖVP in der Steiermark sind. Dies ist ein klares Zeichen, dass die europäische Idee von Jungen getragen wird. In der Steiermark kandidieren gemeinsam Beatrice Saurer, Patrick Dorner, Corinna Scharzenberger mit dem bundesweiten JVP-Spitzenkandidaten Christian Zoll.

In den nächsten Wochen wird die Junge ÖVP in der gesamten Steiermark auf die Vorteile und Wichtigkeit des gemeinsamen Europas hinweisen um einen wesentlichen Beitrag zum Wahlerfolg der ÖVP bei der Europawahl beizutragen.

2019-01-29T15:03:39+00:00 28. Jan. 2019|