Konkrete Maßnahmen für mehr Wertschätzung des Ehrenamts

Junge Abgeordnete im Einsatz für Attraktivierung des Freiwilligen-Engagements.

In der Steiermark engagieren sich unzählige Freiwillige in den verschiedensten Vereinen und Organisationen. Allein die Bereichsfeuerwehrverbände Hartberg und Fürstenfeld zählen mehr als 5.000 Ehrenamtliche die täglich im Einsatz für die Gesellschaft sind. Besonders erfreulich ist, dass sich rund 500 Jugendliche in unserem Bezirk mit vollem Engagement für die Sicherheit Aller in der Feuerwehrjugend einsetzen.

„Das Ehrenamt ist eine der wichtigsten Stützen eines funktionierenden Miteinanders und muss durch verschiedene Maßnahmen in Zukunft noch mehr unterstützt und wertgeschätzt werden“, ist LAbg. Lukas Schnitzer überzeugt. Bei einem Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Bad Waltersdorf konnten sich die Abg.z.NR Claudia Plakolm und LAbg. Lukas Schnitzer von der großen Leidenschaft der Kameradinnen und Kameraden, für die Sache und die Sicherheit der Bevölkerung, überzeugen.

„Es braucht konkrete Maßnahmen um das Ehrenamt zu attraktiveren, die Anrechnung von ehrenamtlichem Engagement in Form von ECTS oder die steuerliche Begünstigung für Ehrenamtliche sind hier nur zwei Vorschläge“, so Plakolm. Organisationen wie die Freiwillige Feuerwehr sind maßgeblich vom Zulauf junger Ehrenamtlicher abhängig, die Corona-Pandemie hat hier die Situation enorm erschwert. HBI Christian Neuhold erfreut sich dennoch über einen sehr großen Anteil junger Kameradinnen und Kameraden, den es aber in Zukunft zu halten und auszubauen gilt.

2021-05-18T16:56:46+00:00 18. Mai. 2021|