Silvia Karelly 2020-01-08T11:35:39+00:00

Silvia Karelly

ZURÜCK ZU DEN ABGEORDNETEN

Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet und Mutter von drei Töchtern im Alter von 16, 14 und 9 Jahren. Aufgewachsen auf einem Bergbauernhof der Zone 4 habe ich schon von klein auf gelernt, ordentlich anzupacken. Nach dem viel zu frühen Tod meiner Eltern musste ich bereits mit 18 Jahren den elterlichen Hof vulgo Haslgruber in Fischbach übernehmen. Nach wie vor bin ich Betriebsführerin unseres Hofes, den wir vor mehr als 20 Jahren auf Mutterkuhhaltung und die Zucht einer seltenen Nutztierrasse, das Murbodnerrind, umgestellt haben. Nachdem wir knapp 10 ha Grünland und 10 ha Wald in sehr steiler Bringungslage bewirtschaften, kann der Betrieb nur im Nebenerwerb geführt werden. So habe ich nach der Matura und einer Lehramtsausbildung im Jahr 2003  als Verwaltungsbedienstete am Gemeindeamt in Fischbach zu arbeiten begonnen und bin schon damals mit meinem Mann einen sehr unkonventionellen Weg gegangen, indem er die Väterkarenz in Anspruch genommen hat und mir, unseren Kindern und dem Hof zuliebe schließlich seinen Beruf als Werksarbeiter aufgegeben hat und Bauer bzw. „Hausmann“ geworden ist.

Als erste Frau in der Gemeindekanzlei, als erste Standesbeamtin und schließlich auch als erste Bürgermeisterin meiner Heimatgemeinde Fischbach wurde mir gewissermaßen die Rolle einer „Pionierin“ zuteil. Als erste Frau aus dem oberen Feistritztal nun für die Volkspartei in den Landtag einziehen zu dürfen, ist eine unbeschreibliche Ehre, zugleich aber auch eine große Verantwortung für mich. Die jahrelange praktische Erfahrung, die ich im Gemeindedienst mit der Vollziehung der verschiedenen Gesetze und Verordnungen sammeln konnte, betrachte ich jedoch als wertvolles „Rüstzeug“ für meine künftigen Herausforderungen und Aufgaben im Landtag. Ich bin keine Berufspolitikerin, sondern eine tief in der Region verwurzelte, bodenständige „Volksbürgermeisterin“, die von der Basis kommt und für die Bevölkerung da sein möchte. Aus einfachen, bescheidenen Verhältnissen stammend, kenne ich die Sorgen und Nöte der Menschen nur zu gut, um ihnen eine Stimme geben zu können. Deshalb sind mir die Themen Familie, Kinderbetreuung, Ausbildung, Gesundheit, Pflege und ein Altern in Würde ein  besonderes Anliegen. Der Bezirk Weiz hat aber auch enormes wirtschaftliches und touristisches Potential, das es zu stärken und zu fördern gilt, ganz besonders im Hinblick auf gut ausgebildete, junge Fachkräfte.

Regionalität und Klimaschutz gehen für mich Hand in Hand und ich bin der festen Überzeugung, dass auch kleine, regionale Initiativen in Summe eine große Wirkung haben und sich nachhaltig positiv auf unsere Umwelt auswirken werden. Als dreifache Mutter möchte ich meinen Kindern und später vielleicht auch meinen Enkelkindern eine intakte Natur hinterlassen, die auch ihnen die Möglichkeit eines erfüllten Lebens in einer der schönsten Regionen der Steiermark eröffnet. Von christlich-sozialen Werten geprägt, werde ich mich deshalb  mit ganzem Herzen, mit viel Elan und Begeisterung für die Menschen im ländlichen Raum einsetzen, für sie Ansprechpartnerin und Wegbegleiterin sein.

Die Politik hat in den vergangenen Monaten leider viel an Vertrauen eingebüßt. Umfragen zeigen jedoch, dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister noch immer das höchste Vertrauen in der Bevölkerung genießen. Das ist mit ein Grund, warum ich mich bereit erklärt habe, für den Steiermärkischen Landtag zu kandidieren. Ich stehe für eine solide, anständige, bürgernahe Politik, die nicht auf den eigenen Vorteil ausgerichtet ist, sondern das Wohlergehen der Menschen in unserer Region in den Mittelpunkt stellt.

Ich bin keine, die  jammert, sondern den Problemen auf den Grund geht und nach handfesten Lösungen sucht. Dort anzupacken, wo es notwendig ist, habe ich schon in jungen Jahren gelernt – ob zuhause am Hof, in der Familie, in den Vereinen, im Pfarrgemeinderat oder in der Gemeindestube. Ich habe großen Respekt vor den Aufgaben und Herausforderungen, die auf mich warten, aber ich glaube auch, dass man mit ihnen wachsen kann.  Frei nach meinem Lebensmotto: „Ohne Fleiß kein Preis, aber auch mit Zuversicht und Gottvertrauen mutig in die Zukunft schauen!

ZUR PERSON
THEMEN UND ANLIEGEN

Aktuelles

Zu weiteren Artikeln

Soziale Medien

Kontakt

Ich freue mich, persönlich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Ob Sie mir eine Einladung zu einer Veranstaltung oder Diskussionsrunde, Ihre Anliegen und Anregungen zukommen lassen
oder sich mit mir austauschen wollen:
Einfach diese Felder ausfüllen und abschicken.

 
 

Verifizierung