Themen & Anliegen 2018-03-02T16:50:58+00:00

Meine Themen und Anliegen – wofür ich stehe:

Im Landtag bin ich Sprecher der Steirischen Volkspartei für Energie und ländlichen Wegebau. Mein politisches Engagement und meine Anliegen gehen aber weit über diese wichtigen Themenbereiche hinaus.

Das Steirische Vulkanland

Die menschliche, ökologische und regionalwirtschaftliche Zukunftsfähigkeit im Steirischen Vulkanland sorgt für eine gegenüber globalen Krisen robuste Region mit selbstbestimmten Menschen. Meine politische Arbeit soll die Region stärken und die Kräfte bündeln.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt?
(c) shutterstock.com
Regionaler Wohlstand durch regionalen Einkauf!

Regionalwirtschaft

Die Region zeichnet eine wunderbare Kulturlandschaft und kreative, vielseitige Menschen aus. Wir haben beste Bedingungen für einen starken Wirtschaftsraum. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, die Menschen für das Eigene zu begeistern. Voneinander kaufen heißt voneinander gut leben. Das stärkt den Wirtschaftsstandort, schafft Arbeitsplätze und macht unseren Lebensraum attraktiv.

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft der Zukunft ist eine nachhaltige Landwirtschaft, in der Grund und Boden als wertvolles Erbe betrachtet werden und kreativen Menschen die hochwertige Veredelung landwirtschaftlicher Ressourcen gelingt. Wir sind ein von der Vielfalt geprägter Wirtschaftsraum. Den Glauben an die regionale Landwirtschaft will ich stärken und Rahmenbedingungen für eine gute Zukunft schaffen.

(c) shutterstock.com
„Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.“ – Goethe
(c) shutterstock.com
Die Wertschöpfung zurück in die Region bringen und globale Abhängigkeiten abbauen!

Energievision 2025

Landwirte der Zukunft sind Energiewirte. Die Menschen der Region für nachhaltige Energielösungen zu begeistern, sehe ich als meine politische Verantwortung, zumal damit langfristig die Betriebskosten gesenkt werden und die Wertschöpfung in die Region zurückkehrt. Globale Abhängigkeiten werden dadurch gelöst.

Neue Menschlichkeit

Die Menschlichkeit sollte im Zentrum unseres Tuns stehen. Ich fühle mich einer menschlichen Politik verpflichtet, die sich insbesondere den Kindern, den Alten, den Schwachen und den Familien widmet. Ich möchte in meiner politischen Arbeit jenen Menschen Aufmerksamkeit und Wertschätzung schenken, die keine Lobby haben und nicht am lautesten schreien und fordern.

„Im Grunde sind es die Verbindungen mit den Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“
„Sei du selbst die Veränderung, die du dir für die Welt wünschst.“ – Gandhi

Eigenverantwortliche Bürger

Die großen Herausforderungen der Zukunft sind in Arbeitskreisen oder von oben herab nicht zu meistern. Die Herausforderungen der Zukunft brauchen das Engagement einer verantwortungsvollen, einer eigenverantwortlichen Gesellschaft. Diese Kultur der Zukunftsgestaltung in der Gemeinschaft will ich schaffen.

Wir sind „FAIRing“

In meiner Heimatgemeinde Fehring gebe ich meiner kommunalpolitischen Arbeit mit der Wortschöpfung „FAIRing“ eine besondere Bedeutung: Fairer Umgang miteinander, faire Gesprächskultur, fairer Konsum (zum Wohle der Regionalwirtschaft), eine kraftvolle Stadt, die mit Fairness zur immer liebens- und lebenswerteren Heimat für annähernd 7.500 Menschen wird und ihre Gäste begeistert.

(c) Schmidt
Mein Ziel: Eine noch liebens- und lebenswertere Heimat
ZURÜCK ZU FRANZ FARTEK